Donnerstag, 13. Juni 2024

Welpen, Tag 28

 Die Welpen sind jetzt vier Wochen alt und haben in der vergangenen Woche gut an Gewicht zugelegt. Ab heute bekommen sie vier Mahlzeiten pro Tag. Zum Frühstück haben sie Fleisch mit ein wenig Ziegenmilch bekommen.








Beim zweiten Mal wurde bereits ein wenig gemahlenes Trockenfutter untergemischt, um sie an den neuen Geschmack zu gewöhnen. Überraschenderweise haben sie das Futter sehr gut angenommen, weshalb ich bei der dritten und vierten Mahlzeit die Menge erhöht habe. Dadurch wird der Brei fester, was das Fressen für die Welpen etwas anspruchsvoller macht. Doch sie haben sich hervorragend geschlagen.

Zunächst fressen sie ordentlich nebeneinander, und sobald der größte Hunger gestillt ist, schauen sie in die anderen Näpfe. Am Ende dürfen die älteren Hunde die Reste verzehren. Niffi darf sich den Näpfen erst nähern, wenn die Welpen herumtollen und eigentlich nicht mehr fressen. Bis dahin darf sie nur das aufnehmen, was daneben gefallen ist. Sie findet das zwar nicht toll, hält sich aber größtenteils daran.





Nachdem die Kleinen heute Morgen ihre erste Mahlzeit hatten, ging es für alle in den Garten. Niffi hat ihre Welpen gut geführt. Als schließlich alle draußen waren und aufgeregt herumliefen, legte sie sich vor die Treppe und säugte sie. Es war wirklich süß zu beobachten, wie sie ihren Welpen Sicherheit vermittelte. 




Wenn die Welpen so weitermachen, wird Niffi bald kein Fell mehr haben.

Nachdem sie fertig waren, haben wir noch ein wenig gekuschelt, bevor sie sich alle zusammenrollten und draußen schliefen. Keiner zeigte Anzeichen, ins Haus zu wollen. Deshalb gab es auch die zweite Mahlzeit draußen, ebenso wie die folgenden. Einige Geschäfte wurden bereits auf dem Rasen erledigt. Das war eher Zufall als Absicht. Die Welpen sind jedoch tatsächlich schon sehr sauber. Seit einigen Tagen landet kein Tropfen mehr in der Wurfkiste. Alle Welpen verlassen sie, um sich zu erleichtern.





Mittwoch, 12. Juni 2024

Welpen, Tag 27

 Heute, da das Wetter endlich etwas besser war, haben wir damit begonnen, die Tür zu installieren, sodass die Welpen allein in den Garten gehen können. Während der Montage zeigte Niffi ihren Welpen bereits, wie es geht. Nur Rüde Rot und Hündin Rosa wagten sich hinaus und waren so begeistert, dass sie nicht mehr zurückkehren wollten. Die anderen vier zögerten und blieben am Eingang stehen.











Mozart fragt: Wer bist du denn?




Niffi spielt mit ihren Welpen. Wenn ich aufgestanden wäre, hätte sie aufgehört, deshalb nur von weitem durch die Gitter gefilmt.




Heute gab es auch zum ersten Mal gemeinsames Fressen aus dem Napf. Sie haben das ziemlich ordentlich gemacht, obwohl ich danach sowohl die Welpen als auch den Boden säubern musste.










Die Kleinen spielen auch immer mehr miteinander und auch schon ein bisschen mit Spielzeug. 































Montag, 10. Juni 2024

Welpen, Tag 25

 Heute erlebten die Welpen zum ersten Mal einen längeren Besuch. Eigentlich waren wir die Gastgeber, aber unsere Gäste haben natürlich auch Zeit damit verbracht, die Welpen zu streicheln. Als die Welpen aufwachten, waren fremde Menschen anwesend, und das wiederholte sich bei den nächsten beiden Aufwachmomenten. Sie gingen freundlich auf die Besucher zu, ließen sich streicheln und sogar beim Füttern half eine ihnen unbekannte Person.










Sonntag, 9. Juni 2024

Welpen, Tag 24

 

Frühstück!











Endlich ist es ruhig – Niffi schläft gelassen. Selbstverständlich bleibt sie immer in Sicht- und Hörweite ihrer Welpen.



Samstag, 8. Juni 2024

Welpen, Tag 23

 Auch heute bekamen die Welpen wieder Rinderhackfleisch. Diesmal wussten sie schon viel besser, wie man damit umgeht. Ich musste keinen von ihnen überreden, es zu probieren. Im Gegenteil, das kleine Fräulein war so gierig, dass sie sich immer weiter nach vorne drängte, bis sie fast über dem Fleisch hing. Es war fast unmöglich, sie zurückzuhalten. Sie roch das Fleisch, konnte es aber nicht finden. Erst als ich sie stoppen konnte, fand sie ihre Portion und fraß sie. Die Rüden benahmen sich dabei um einiges gesitteter.

Die neue große Freiheit im Auslauf wird ordentlich genutzt. Wie selbstverständlich gehen sie nun zum Teil außerhalb der Wurfkiste ihre Geschäfte verrichten. Ich bin immer wieder fasziniert davon was Instinkt ausmacht wenn man sie machen lässt. 



Mama, Mama, wo bist du? Ach, da bist du ja! Was für eine Erleichterung.

Die Kleinen beginnen, miteinander zu spielen.






Und gerade eben hat der erste Welpe gebellt. So unglaublich süß!

Freitag, 7. Juni 2024

Welpen, Tag 22

 Heute war ein aufregender Tag für die Welpen. Sie haben zum ersten Mal Rinderhackfleisch probiert und durften auch zum ersten Mal ihren Auslauf genießen. Als die Kleinen versuchten, die Absperrung ihrer Box zu überwinden, hatte ich keine andere Wahl, als sie zu öffnen. Was für ein Abenteuer! Sie rannten herum und fiepten laut. Als sie schließlich müde wurden, zog sich eine Hälfte zurück in die Wurfkiste, während die anderen drei sich davor zusammenrollten.

Die erste Fleisch-Mahlzeit. 







Was ist die Welt doch aufregend!



Müde ...








Am Morgen war noch alles wie gewohnt. Pflege ist notwendig, auch wenn die Welpen das anders sehen und eigentlich viel lieber Milch trinken würden.