Donnerstag, 2. Februar 2023

Welpen, Tag 40

Endlich gutes Wetter heute! Und das haben die Welpen ordentlich ausgenutzt. Heute morgen haben sie nach dem füttern im Außenauslauf ein neues Spielzeug vorgefunden und es sofort mit Beschlag belegt. Hach was für ein Spaß an den Dosen und Flaschen zu ziehen und damit ordentlich Krach zu machen! Sie konnten gar nicht genug davon bekommen.




Natürlich haben sie auch mit anderen Dingen gespielt, aber das Highlight heute waren die Klapperdosen. Und da das Wetter so gut gewesen ist, sind die Welpen ganz oft von alleine draußen gewesen und haben gemeinsam gespielt. Viel mehr als die ganzen Tage zuvor. 










Dann hatten wir am Nachmittag und am Abend noch Besuch, bzw. die Welpen hatten Besuch der ordentlich mit ihnen gespielt und gekuschelt hat. Zwischen den beiden Besuchen dann Erholungsschlaf. Während des zweiten Besuches habe ich den Welpen die Krallen mit dem Drehmel gekürzt. Das dritte Mal, aber dieses Mal wohl das erste Mal richtig bewusst mitbekommen. Die Mädels haben die Prozedur gut über sich ergehen lassen. Die Rüden hingegen fanden das überhaupt nicht witzig und haben gemosert. Rüde Blau hat geschrien als wenn er umgebracht wird, da ich hundertprozentig sicher war, dass ich ihm weder beim festhalten noch beim kürzen der Krallen weh getan habe, habe ich ihn versucht zu beruhigen und trotzdem weiter gemacht. Irgendwann hat er sich ergeben und erst dann war er befreit. Auch Rüde Grün hat solch ein Theater gemacht, er hat sich sogar noch kräftig gewehrt dabei. Tja nun weiß ich was die beiden die Tage noch mal zusätzlich üben werden. Ich werde dann morgen mal eine Tube Leberwurst kaufen und die Zwerge versuchen davon zu überzeugen das man es überlebt wenn der Drehmel an die Krallen kommt. Dabei war es auch nicht das Geräusch, sondern wohl eher die Vibration.

Sehr schön anzusehen war auch, dass die Kleinen aus dem kuscheln nach draußen laufen, dort ihr Geschäft erledigen und schwups wieder zu den Menschen laufen um da weiterzumachen wo sie eben aufgehört hatten. Und das obwohl es dann heute Abend wieder heftig geregnet hat und sie jedesmal nass wieder rein kamen. Das ist mittlerweile schon fast selbstverständlich für sie, auch aus dem Spiel heraus.  

Eben beim letzten füttern für heute, haben die Welpen wie üblich ordentlich Theater gemacht. Um genau zu sein, haben sie erst Theater gemacht und dann bin ich aufgestanden um das Futter fertig zu  machen. Sie waren tatsächlich schon früher dran als normal. Vermutlich haben sie heute ordentlich Hunger weil sie den ganzen Tag über so aktiv gewesen sind. Viel aktiver als die ganze letzte Zeit. Als ich dann mit dem Futter gekommen bin haben sie mich bereits erwartet und hüpften freudig um meine Füße. Aber Rüde Orange hat den Vogel abgeschossen. Er hat sich mehrmals hüpfend um sich selbst gedreht, so wie Mozart es macht wenn er vor Freude so rum springt. Das habe ich  noch nie bei einem so kleinen Welpen gesehen. Es war einfach zu süß. 

Welpen, Tag 39

 Heute Morgen hatten die Kleinen Glück, Mutti hat ihnen einen kleinen Morgensnack genehmigt.


Während die Kleinen schliefen, habe ich gründlich saubergemacht. So langsam sah man es dem Fußboden an, dass er immer nur normal gewischt wird und so habe ich den Wischsauger herausgeholt, alles weg geräumt und angefangen mit der Höllenmaschine sauber zu machen. So wirklich beeindruckt hat sie das nicht. Selbst der Kleine der von draußen rein kam und sich plötzlich diesem Ungeheuer allein gegenüber sah, hatte schnell Mut gefasst und ist vorbei gegangen.



Dann gab es noch ein neues Spielzeug für drinnen. Den Kreisel fanden die Lütten sehr spannend und haben den halben Tag lang immer wieder damit gespielt. Natürlich mit Schlafunterbrechung.




Gegen Mittag war draußen Weltuntergang. Das hat so dermaßen gegossen, dass es richtig dunkel war. Dann das erste Gewitter für die Welpen. Sie waren wahnsinnig beeindruckt davon und haben es einfach verschlafen. 


Und Niffi hat heute zum allerersten Mal ihren Kindern durch Knurren zu verstehen gegeben, dass die Milchbar geschlossen ist. Nur leider hat sie es nicht komplett durchgezogen als sich die Hälfte der Bande von hinten angeschlichen hat, während sie nach vorne beschäftigt war. Ich denke aber das wird sie nun die nächsten Tage klären. 















Dienstag, 31. Januar 2023

Welpen, Tag 38

Auch heute hatten wir mehr Glück als geglaubt mit dem Wetter. Schön ist zwar anders, aber immerhin hat es deutlich weniger geregnet als angesagt war. Aber es war lausig kalt und sehr windig draußen. Die Welpen haben sich damit aber anscheinend arrangiert, denn sie sind auch ohne mich häufiger nach draußen gegangen. Und bis auf 2 x Pipi war nichts im Haus. 

Nach dem fressen wurde heute schon mal für die Obedience-Ausbildung geübt - Metallapport ist etwas das viele Hunde nicht wirklich gern machen. Die Kleinen hier können es schon. 



Eigentlich brauchen sie überhaupt kein Spielzeug, denn spielen kann man mit allem was man so findet. Und wenn es die Näpfe sind. Zum Fressen trainieren wir jedes Mal die Pfeife und damit den "Rückruf". Heute habe ich es das erste Mal ausprobiert ob sie auch von drinnen nach draußen kommen wenn sie den Pfiff hören. Deshalb habe ich mich heimlich mit dem Futter in den Garten geschlichen, während sie am Gatter standen und krakelt haben. Dann der erste Pfiff - Pause - nächster Pfiff - Pause - noch ein Pfiff, und ich hörte getrappel und habe die Kamera gestartet. Sie mussten wohl erst einmal orten von wo der Pfiff gekommen ist. Nach dem Fressen sollst du Ruhen oder tausend Schritte tun. Die Welpen entscheiden sich fürs zweite.





Natürlich durften einige der Welpen auch heute wieder einzeln etwas unternehmen. Küche mit Mozart. Mozart versucht dem Kleinen zu vermitteln das er spielen möchte. Sehr geschickt ist er dabei allerdings nicht. Das gegrummel ist seine Spielaufforderung, wenn er mit Niffi spielt grummelt und fiept er dabei abwechselnd. 































Montag, 30. Januar 2023

Mozart und Welpen, Tag 37

Ich freue mich so sehr! Ich habe mit Mozart den Heidschnuppen Cup gemeldet und wir haben tatsächlich einen Platz  bekommen! Da Niffi ja durch ihre Trächtigkeit noch eine ganze Weile ausfallen wird, habe ich beschlossen das ich mit Mozart das melde was für mich noch akzeptabel an Fahrtzeit ist. Ich hoffe das wir viele Zusagen bekommen und Erfahrungen in der A sammeln und vielleicht sogar in die F aufsteigen können. Die drei Jahre Corona haben uns wirklich weit zurück geworfen, so war das nicht geplant. Machen wir halt jetzt das beste daraus.

Was für ein ekeliger Tag heute! Immerhin ein wenig besser als angesagt, so hatten wir zwischen den Schauern tatsächlich auch mal länger Phasen in denen es trocken gewesen ist und die Sonne schien. Aber es war fürchterlich windig und kalt. 

Das konnte man dann heute morgen auch gleich merken, die Welpen sind nicht alle nach draußen gegangen um ihr Geschäft zu verrichten. Einige von Ihnen haben es vorgezogen im warmen und trockenen zu bleiben. 

Nach dem Frühstück hörte es glücklicherweise auf zu regnen und die Sonne kam durch. Das habe ich gleich dafür genutzt im Außenauslauf die Häufchen zu beseitigen und die Welpen zu beschäftigen. Sie kamen auch tatsächlich raus und balgten sich erst einmal auf der Treppe in der Sonne. Später dann aber auch bei mir im Garten. Somit hatte ich sie schon mal für einen Teil des Tages "kaputt gespielt" und sie konnten erst einmal wieder schlafen. 






Niffi hat nach besten Kräften geholfen die Kleinen den Tag über zu beschäftigen. Und so sind wir immer wenn eine Regenpause war nach draußen gegangen und haben so den Tag doch recht gut überstanden. Da hat sich doch tatsächlich einer der Welpen mein Band an dem das Telefon befestigt ist um den Hals gelegt und es beinahe mit genommen. Ich muss immer aufpassen, das es nicht runter hängt. Die Welpen spielen zu gerne damit. Da ich aber im Auslauf hockte, hatten sie es mal wieder geschafft dort ran zu kommen. 



Essenszeit! Die Welpen machen einen Höllenlärm wenn sie hören das ich das Essen fertig mache. Aber immer wenn ich mich ihnen nähere wird der Geräuschpegel leiser und verstummt gänzlich wenn ich direkt bei ihnen bin. Also ist das was man hier hört nur eine abgemilderte Aufnahme. 


Morgen soll das Wetter noch schlechter werden. Plan B für die Welpenbeschäftigung ist die erste Autofahrt. Wenn ich sie nicht oft genug dazu überreden kann raus zu gehen und dort zu toben, werde ich sie ins Auto laden und spazieren fahren. Erfahrungsgemäß schlafen sie danach erst einmal einige Stunden. 
















Sonntag, 29. Januar 2023

Welpen, Tag 36

 Ein neues Hobby - Hausarbeit. Hach was ist das schön dem Mop hinterher zu laufen und sich ran zu hängen. Es wird immer schwieriger zu wischen. Sie haben solch einen Spaß daran. 


Kaum zu glauben, dass die Lütten erst vor kurzem das erste Mal draußen waren. Sie gehen raus und rein um ihre Geschäfte zu erledigen. Heute morgen war nicht ein einziger Haufen im Haus! Draußen kann man auch viel besser flitzen und sich jagen.



Es gab auch jede Menge neuer Spielzeuge für draußen, alles Dinge die auch nass werden können. Und die wurden schon ordentlich untersucht und bespielt.



Den großen Staubsauger durfte die Bande heute auch genauer untersuchen. Dadurch dass ich draußen Strohschnitzel verteilt habe, ist es drinnen um einiges dreckiger. Ich stelle also den Staubsauer in den Innenauslauf und  schon fällt der Schlauch mit dem Handteil langsam zur Seite. Ich konnte nichts machen und der Schlauch fiel in die Nähe zweier Welpen zu Boden. Es bestand keine Verletzungsgefahr, aber erschrocken haben sie sich fürchterlich und kamen schreiend auf mich zu. Ich habe sie erst einmal getröstet und sie haben sich schnell beruhigt. Danach wurde der Staubsauger, der auf kleinster Stufe lief, von allen Welpen neugierig untersucht. Ich freue mich das die Welpen Schutz bei mir gesucht haben, so soll das sein, auch wenn der Angriff des Staubsaugers natürlich nicht geplant war. 


Am Vormittag hatten die Welpen dann noch Besuch. Zuerst wurde draußen gemeinsam ein wenig gespielt, während mein Mann und ich den Auslauf noch erweitert haben. Danach ging es dann rein zum kuscheln. 

Niffi sagt ihren Kindern gute Nacht - zuvor hat sie sie noch einmal gesäugt, sie geht nun tatsächlich nur noch 1 - 2 mal am Tag hinein zum säugen. 


Dann sind mir heute noch ein paar tolle Fotos von den Welpen gelungen. Rüde Blau kann auch super posen, er hat sich nach rechts und links gedreht und gegrinst. Anscheinend gefiel es ihm, dass ich ihn fotografiert habe. Ist er nicht zauberhaft?















Hündin Silber




Hündin Gelb





Sooooo müde

















Samstag, 28. Januar 2023

Welpen, Tag 35

Niffi ist glücklich, endlich hat sie mehr Platz um den Welpen auszuweichen wenn diese an die Milchbar wollen und so langsam entwickelt sich das ganze zu einem Spiel. Ich kann gar nicht zählen wie oft sie heute in den Garten geeilt ist und ihre Welpen hinterher.


In der letzten Nacht war das erste Mal die Tür auf und die Kleinen konnten in der Nacht auch nach draußen. Und siehe da, heute morgen haben wir dort jede Menge Häufchen gefunden. Nur ganz wenige waren im Innenauslauf. Immer wieder faszinierend wie sie das von alleine machen. Dabei waren sie ja gestern erst das erste Mal richtig draußen. Apropos draußen: Die Welpen bewegen sich absolut sicher draußen und wagen sich auch schon richtig weit weg, so dass wir heute dann den Zaun aufgebaut haben. 

Dann durfte Hündin Silber am Vormittag in der Küche alleine sein. Naja ganz alleine war sie nicht. Mozart war da. Und nachdem er ihr einige Male gesagt hat dass sie nicht so aufdringlich sein soll und ich ihr dabei geholfen habe den Rückzug anzutreten, hat sie es tatsächlich verstanden und auf ihn reagiert. Auch in der Küche ist sie sehr mutig rum gelaufen, hat sich ein Spielzeug geschnappt und sich benommen als hätte sie das schon immer so getan.


Am Nachmittag durfte dann Rüde Rot in die Küche. Auch er hat sich sicher dort bewegt und musste sich mit alle Großen gleichzeitig auseinandersetzen. Der Wassereimer war sehr interessant und Mozart hat Interesse bekundet und sogar versucht mit ihm zu spielen. Leider habe ich das natürlich nicht auf Video. 


Dann gab es für die Zwerge heute auch noch die Wurmkur. Auch das habe ich in der Küche gemacht. Jeden Welpen erst gewogen, dann Actimel mit abgemessener Wurmkur gemischt und den Welpen auf der Waage das Gemisch aufschlabbern lassen. Alle fanden es wieder mega lecker und haben das brav aufgeschlabbert. 







Das neue Futter vertragen die Welpen hervorragend! Schon nach der ersten Mahlzeit hatten wir festen Output. Das macht es um einiges leichter die Häufchen zu entfernen. Aber das ist nicht der einzige Grund. Der Output des Hundes sollte so beschaffen sein, dass man ihn so aufnehmen kann ohne ihn zu zermatschen, ansonsten stimmt etwas nicht. Deshalb bin ich heute Mittag gleich noch mal losgefahren und habe noch einen großen Sack von dem Futter gekauft. Zur Sicherheit hatte ich erst einmal nur einen kleinen Sack genommen. 



 



 








Freitag, 27. Januar 2023

Welpen, Tag 34

 Am Vormittag haben wir den Ausgang nach draußen fertig gemacht. Und die Welpen waren recht neugierig und haben sich vorsichtig durch den Vorhang getastet. So richtig getraut haben sie sich aber noch nicht und wollten schnell zurück. Der Weg hinein war dann aber auch gar nicht so einfach. Aber nachdem sie es einmal geschafft haben durch den Vorhang zu gehen wissen sie nun wie es funktioniert. 

Einige Zeit später ist Niffi vorgelaufen. Die drei Hündinnen hinterher, die Rüden haben sich nicht getraut und fiepten vor dem Vorhang.  Erst als die Hündinnen ordentlich geschmatzt haben, kamen auch die Rüden dazu.

Niffi hat versucht mit ihren Welpen zu spielen, noch etwas ungeschickt, aber das klappt in den nächsten Tagen bestimmt besser. So schnell wie sie sind ihre Kinder noch nicht. 

Futter im Garten war natürlich ein Highlight! Und danach wie selbstverständlich ein Häufchen und ein Pfützchen draußen gelassen. Und nun hoffe ich dass die Kleinen sich öfter mal daran erinnern das man dafür auch nach draußen gehen kann. Einige von Ihnen haben es bereits getan und sind nach dem aufwachen wie selbstverständlich nach draußen gegangen, andere hingegen noch nicht. 

Ich bin dann heute Nachmittag losgefahren und habe neues Futter besorgt. Der Output ist immer noch nicht so wie ich ihn gerne hätte. Also verwerten sie das Futter nicht gut und es gibt etwas anderes. Ich hoffe das ich hiermit nun besser klar komme.

Heute morgen - noch schlafen alle. Naja, fast. Das kleine Fräulein links vorne macht Späße.