Montag, 16. Juli 2018

Tag 46

Tag 46 und schon wieder ist eine Woche vergangen - Wiegetag!  :yeah:

01.06.2018 - Gewicht 20,5 kg - Umfang 54 cm
02.07.2018 - Gewicht 21,9 kg - Umfang 61 cm
09.07.2018 - Gewicht 23,4 kg - Umfang 68 cm
16.07.2018 - Gewicht 24,5 kg - Umfang 74 cm

Jay Jay hat diese Woche 1,1 Kilo und 6 cm zugenommen. Interessant, dass sie beim A-Wurf an Tag 46 ebenfalls einen Umfang von 74 cm hatte und 25 Kilo wog.

Dem Mädel geht es weiterhin prima. Sie frisst gut und will immer und überall dabei sein. Heute morgen beim Wiegen steuerte sie gleich mal die Körbe mit den Auslagen an, anstatt Richtung Waage zu gehen.  :uah: Nix da! Erst wird gewogen, dann gibt es eine Belohnung! Ich glaube da habe ich etwas dummes etabliert.  :pfiff: Witzigerweise hat die Jay Jay sich heute wieder eine gepuffte Schweinenase ausgesucht. Und dabei sind wirklich leckere Dinge davor in den Körben. Auch große Teile. Aber nein, sie schaut in jeden Korb und hält erst an wenn sie die Schweinenasen gefunden hat. Ob das nun "Schwangerschaftsgelüste" sind, oder ob sie die sowieso gerne mag weiß ich natürlich nicht - es gab ja zuvor noch nie welche bei uns. Die habe ich früher für Kwik immer gekauft, aber dann irgendwann völlig vergessen das es die gibt.

Nachmittags gehen wir immer an unserer Weide entlang und kontrollieren ob alle Bäume an Ort und Stelle stehen, ob noch alles Obst dran ist und gießen auch gleich die Obstbäume. Mozart sucht sich dann immer einen kleinen, runtergefallenen Apfel und spielt damit. So auch heute. Er schmeißt sich hin und wirft dabei den Apfel von sich. Normal landet dieser dann so, dass er sich danach darauf stürzen kann. Heute aber nicht. Er sprang auf und suchte und suchte. Was er nicht gesehen hat: Der kleine Apfel kullerte der Jay Jay direkt vor die Füße und sie hat ihn sich gleich mal geschnappt.  lol

Das war ein willkommener Snack! Die Babys brauchen schließlich Vitamine!
Oh! Ertappt!  :uah:


Aber dann hat sie ihren Apfel ein bisschen bespielt und dann gefressen.  :blush:







Und natürlich präsentiert mein Mädchen weiterhin gerne ihren Welpenbauch und lässt sich kuscheln.  :love2:

Samstag, 14. Juli 2018

Mozart ist nun Begleithund

Mozart darf sich seit heute Mittag Begleithund nennen.  :yeah:

Die Nacht war kurz, wie immer konnte ich vor so einer Veranstaltung nicht gut schlafen. Und dann bin ich auch noch eine komplette Stunde zu früh aufgewacht.  :umfall: Leider fühlte ich mich wie gerädert, aber wir waren auf jeden Fall sehr pünktlich vor Ort.

Da wir als erstes laufen sollten, habe ich Mozart schon mal vor der Anmeldung warm gemacht. Bisschen Fußlaufen und in die Grundstellung kommen. Wir haben erst im Laufe der letzten Woche vom Vorsitz zum sofortigen in die Grundstellung kommen umgestellt, denn Mozart hat es einfach nicht geschafft rechtzeitig zu bremsen. Nach 15 Minuten Vorbereitung ging es wieder ab ins Auto und ich habe uns offiziell angemeldet. Dann ein bisschen Small Talk, Begrüßung und dann der erste Offizielle Teil. Alle holten ihre Hunde aus dem Auto und stellten sich im Kreis auf. Dann mussten wir einzeln durch die anwesenden Leute gehen und dann zur Chipkontrolle. Während die anderen ihre Hunde wieder ins Auto brachten, durften wir als erstes Team noch schnell die Hunde vorbereiten und dann in die Prüfung.

Ich bin mit Mozart nach oben vom Platz runter und gleich nach links in den Wald. Dort habe ich ihn kurz flitzen lassen, so dass er sich lösen und seinen Dampf ablassen konnte. Nach ein paar Minuten ging es wieder zurück. Nun bereits an der lockeren Leine. Noch ein kurzer Halt am Auto um dem Bub Wasser zu reichen und gleichzeitig die Leckerchen unbemerkt aus der Tasche zu nehmen und dann ging es auf den Platz.

Anmeldung und ab zur Ablage. Mozart sollte als erstes liegen, weil er stabiler liegt. Ich legte den Bub ab und nahm mit dem Rücken zu ihm Aufstellung, während seine Schwester das Schema lief. Als Geenie fertig war und ich das Zeichen von der Richterin bekam, drehte ich mich um und strahlte meinen kleinen Bub an so wie immer. Wie erwartet lag er dort und sabberte in Erwartung seiner Belohnung.  lol Und es tat mir sooooo leid, dass ich ihm nichts geben durfte. So holte ich ihn nur in die Grundstellung, leinte ihn an und lobte ihn während wir zum Startpunkt unserer Unterordnung gingen.

Als Geenie lag und ihr Frauchen sich aufgestellt hatte, ging es für uns los. So schrottig wie heute ist der kleine Mann noch nie gelaufen. Zwischendrin drehte er immer mal eine Pirouette, lief dann aber sofort weiter Fuß.  lol Er kann sich tatsächlich während des Laufens im Springen einmal um sich selbst drehen und bleibt dabei am Fuß.  :uah: Das hat die Richterin auch nicht erwähnt hinterher. Die Grundstellungen waren so naja - in der Gruppe fand er genau wie seine Schwester die eine Person besonders interessant, so dass ich bei der Leinenführigkeit und auch bei der Freifolge ein weiteres Kommando brauchte, weil er sich nicht von ihrer linken Hand, die sie dicht am Körper hatte, trennen konnte. Ich Wette, sie hatte da in der Tasche was ganz besonderes. Bei den anderen Teams war sie dann auch nicht mehr in der Gruppe drin. Abzüge gab es dann natürlich auch noch für den fehlenden Vorsitz. Aber dafür kam Mozart sehr schnell in die Grundstellung.

Das wir diesen Teil bestanden haben, erfuhren wir sofort nach dem Unterordnungsteil. Schwester Geenie hat natürlich auch bestanden! Nachdem alle Teams durch waren, ging es in den Ort zum Verkehrsteil. Schon kurz nachdem wir losgegangen sind hatten wir die ersten Begegnungen mit kläffenden Hunden hinterm Zaun. Einer davon war dann allerdings nicht so ganz hinterm Zaun. Ein Jack Russel, der mit seinen Menschen in der Garagenauffahrt stand, kam kläffend an das Stück Zaun das da war. Er lief dann auch zielstrebig am Zaun entlang Richtung Ausgang. Ich rechnete schon damit, dass er jetzt die Gruppe aufmischen würde, aber dann riefen die Besitzer ihn doch tatsächlich endlich zu sich! Und er hat dann auch gehört. Da war so mancher sehr erleichtert drüber!

Als nächstes joggte der Prüfungsleiter an der Gruppe vorbei, während wir schon wieder auf dem Rückweg zum Parkplatz waren. Zuvor mussten wir noch durch eine Gruppe Menschen hindurch. Auf dem Parkplatz sollte dann noch jeder zu einem Auto gehen und nach dem Weg fragen, während der Motor an- und ausgemacht wurde und auch die Autotür aufging. Dann noch das Anbinden und außer Sicht gehen und ein bisschen Bedrängen und sitzen in der Gruppe. Fertig und Bestanden. Ab zurück zum Hundeplatz.

Nun machten wir uns über unser Buffet her und quatschten. Dann gab es für jeden eine Schleife und ein Spielzeug. Während wir dann auf die Fertigstellung unserer Papiere warteten, habe ich schon mal Fotos gemacht. Und um 12 Uhr waren wir schon wieder zuhause. SO muss das sein!  ;)


Die beiden frischgebackenen Begleithunde Mozart und Geenie


Mozart




Geenie



Als ich dann nach Hause kam, gab es auch noch eine kleine Überraschung für mich. Das ED-Ergebnis von Falco ist gekommen! Auch er wurde mit ED frei/frei ausgewertet. 

Freitag, 13. Juli 2018

Ein bisschen Training

Mama Jay Jay durfte heute wieder ein wenig mit mir trainieren. Gemeinsam sind wir losmarschiert. Ab dem Wäldchen lief das Mädel dann schon mal unaufgefordert Fuß.  ;) Da wir hier wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, war das leider vergebens.  lol Auf der Wiese angekommen habe ich ein paar Dummys ausgelegt und Jay Jay aus verschiedenen Richtungen eingewiesen bzw. geschickt. Natürlich haben wir nicht viel gemacht. Immerhin bekommt sie in 3 Wochen Welpen! Aber sie hat sich sooooo gefreut.  :blush:

Danach sind wir dann die Wiese entlang geschlendert, Jay Jay schnüffelnd, ich schauend ob wir unsere Runde drehen können, oder zurück müssen. Der Landwirt hat nämlich das Ende des Weges von der Weide zur Straße einfach mal eben umgepflügt und mit Mais bepflanzt. Aber so wie ich es von weitem sehen konnte, war der Mais nicht so hoch dort. Also sind wir zwei gemütlich weiter um ein weiteres Wäldchen spaziert bis wir zu dem Weg kamen. Und siehe da - irgendwer (der Landwirt des Maisfeldes? Oder der Besitzer der Weide? Oder vielleicht auch der Jäger der nicht mehr zu seinem Hochsitz kommt?) hat dafür gesorgt, dass der Mais da auf dem Weg nicht wirklich wachsen kann.  :pfiff: Das gefällt mir außerordentlich gut.  ;) So kann ich nämlich die Weide mit dem Wäldchen tatsächlich weiter benutzen zum trainieren.

Mein kleines Mädel war natürlich glücklich, dass wir die Runde zusammen laufen konnten und ich auch. Da waren wir nämlich schon länger nicht mehr gewesen und es gab jede Menge zu erschnüffeln. Die Rute wedelte im Dauermodus und die Babys in Jay Jay's Bauch waren sicherlich auch glücklich. 

Letztes Training vor der BH

Der Spaziergang durch den Ort lief auch gut. Meistens lockere Leine. Alle Hunde waren anscheinend  extra für uns heute morgen draußen und machten ordentlich Rabatz am Zaun. Die beiden waren davon völlig unbeeindruckt.  Als ein LKW von hinten kam und genau neben uns so ein komisches Luftgeräusch machte, das nur LKWs und Busse machen können, hat Mozart vor Schreck einen Satz nach oben gemacht. So was hatten wir noch nicht. Wann gehen wir auch mal an der Hauptstraße?  Aber der nächste LKW interessierte ihn auch nicht mehr. Wäre er ein Border Collie, hätte ich jetzt ein langwieriges Problem gehabt. Aber als Labrador hat er sich nur kurz erschrocken.

Heute Abend gibt es dann noch eine kleine Platzablage  über 15 Minuten. Und das war es dann.

Einkäufe für das Buffet nach der Prüfung sind auch schon erledigt. Ich habe mich für Käsewürfel mit Weintrauben plus etwas Obst entschieden. Das geht eigentlich immer. Nachher noch die Papiere ins Auto legen  und dann früh Schlafen gehen. Wir müssen um 8.00 Uhr da sein, vorher noch Gassi.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Letzter Schliff zur BH

Am Samstag ist es soweit. Mozart und sein Schwesterchen Geenie laufen zusammen die BH/VT (VDH). Wochenlang haben wir daraufhin trainiert, die letzten zwei Wochen fast täglich am Feinschliff gearbeitet. Heute morgen noch mal Ablage für Mozart im Wald. Ich stehe 30 Meter von ihm entfernt zwischen den Bäumen rum und drehe ihm den Rücken zu. Schwester Geenie soll eigentlich am Vorsitz arbeiten, doch plötzlich flitzt das Mädel an mir vorbei und dreht ihre Runden.  :uah: Ich drehe mich um - Mozart liegt.  :blush: Na da mach ich mir doch keine Gedanken. Was soll denn noch schlimmeres passieren, das er aufsteht in der Prüfung?

Auch der Rest lief ganz gut. Morgen gehen wir noch mal eine Runde durch den Ort: Für die beiden Landeier das größere Problem.  ;) Und Samstag morgen um 8 Uhr müssen wir uns melden. Wir dürfen auch gleich als erstes Paar laufen.

Mittwoch, 11. Juli 2018

Herzgeräusche

Eben lag die Jay Jay neben mir und präsentierte mir ihr Bäuchlein. Natürlich habe ich es ausgiebigst gekrault und gestreichelt! Und plötzlich ist mir mein Stethoskop in Erinnerung gekommen. Schnell hab ich es hervor geholt und den Bauch abgehört. Zuerst nur Atemgeräusche von Jay Jay. Stück für Stück habe ich den Bauch abgehört und dann ....

kleine, schnelle Herzgeräusche!  :blush: :blush: :blush:

Das war sooooooooo schön.  :love3: Ach ich bin jetzt schon so begeistert von den Kleinen!

Montag, 9. Juli 2018

Wiegetag

Heute war Wiegetag für Mama Jay Jay und Mozart musste mit und auch mal wieder auf die Waage. Meine Schätzung: 30 Kilo! Der Bub hat mittlerweile figurlich gut zugelegt und sieht überhaupt nicht mehr spiddelig aus.

Mit meiner Schätzung lag ich aber voll daneben.  :uah: Der Bub wiegt tatsächlich nur 28,1 Kilo! Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Wenn er in die Leine springt, was glücklicherweise nur selten vorkommt, habe ich das Gefühl mich ziehen mindestens 50 Kilo aus den Schuhen!

Nach dem Wiegen durften die beiden sich etwas aussuchen. Für Mozart das erste Mal. Mutti kennt das schon und entschied sich wieder für eine gepuffte Schweinenase. Aber auch Mozart schaute in den ersten Korb, in dem sich die Schweineohren befanden. Danach dann in den zweiten Korb mit den Rinderohren. Dritter Korb - und zurück zum zweiten. Rinderohr, dass ist es! Gab es für ihn auch noch nie.

Genüsslich haben die beiden ihre Beute dann im Laden vertilgt. Jay Jay war natürlich mit ihrer Nase schneller fertig und wollte noch mal einkaufen, so wie letzte Woche. Nix da! Ein Teil reicht. Auch wenn du trächtig bist.

Dickmadame


Und schon wieder ist Wiegetag. Heute Tag 39, also 7 Tage nach dem letzten wiegen.

Man, ist die Dickmann!  :uah:


Die Waage hat es bestätigt.

Jay Jay hat nun insgesamt 2,9 Kilo zugenommen und den Bauchumfang um 14 cm vermehrt. Von letzter Woche zu heute waren es 1,5 Kilo und 7 cm mehr. Beim A-Wurf waren es an Tag 39 ebenfalls 14 cm Umfangsvermehrung, aber "nur" 1,85 Kilo Gewicht. Mein kleines Mädchen hat also bisher 1 Kilo mehr zugelegt.
01.06.2018 - Gewicht 20,5 kg - Umfang 54 cm
02.07.2018 - Gewicht 21,9 kg - Umfang 61 cm
09.07.2018 - Gewicht 23,4 kg - Umfang 68 cm

Die Süße präsentiert liebend gerne ihren Babybauch.  :blush:


Und sie ist sichtlich glücklich und zufrieden.


Natürlich durfte Jay Jay sich nach dem Wiegen wieder etwas aussuchen. Das ließ sie sich kein zweites Mal sagen! Von der Waage zog sie direkt mal in Richtung der verführerischen Körbe. Zuerst ging die Schnut in den Korb mit den Schweineohren, danach in den Korb mit Rinderohren. War aber wohl nicht das richtige und zielstrebig ging es zu den gepufften Schweinenasen. Zack, hatte sie sich eine ausgesucht und lief damit strahlend zur Kasse.  ;)

Mozart war auch mit zum wiegen und durfte sich natürlich auch etwas aussuchen. Für ihn das erste Mal, dass er wählen durfte. Auch seine Nase ging in den Korb mit den Schweineohren. Aber er entschied sich dann für ein Rinderohr.

Vor Ort wurden die feinen Sachen gleich verputzt und als Jay Jay fertig war, wollte sie gleich noch mal aussuchen gehen.  lol

Heute Nachmittag durfte mein Mädel ein paar Dummys holen. Fand sie cool. Bis jetzt will sie definitiv noch arbeiten, auch wenn sie mittlerweile vermehrt Dinge durch die Gegend schleppt. Es sind jetzt noch etwa 3 1/2 Wochen bis zur Geburt. Die Zeit vergeht so schnell!

Samstag, 7. Juli 2018

Diebin im Haus!

Tag 37. 
Bei mir gibt es zim Frühstück meistens auch Obst dazu. So auch heute morgen.  Ich wasche die Blaubeeren in ihrem Schälchen und stelle sie zum Abtropfen auf die Spüle. Dann wasche ich meine beiden Plattpfirsiche, schneide sie in Stücke und lege sie auf den Teller. Eigentlich kommen da nun die Blaubeeren dazu bevor ich den Teller auf den Tisch stelle. Hab ich aber vergessen.

Während ich frühstücke liegt Jay Jay neben mir auf der Bank und lässt sich den Bauch kraulen. Das letzte Stück Pfirsich wandert in ihren Bauch mit den Worten: Vitamine sind gut für deine Babys! Dann geh ich für die nächsten 3 Stunden traininieren.

Als ich wiederkomme liegt eine einzelne Blaubeere auf der Spüle. Ich überleg kurz,  dann fällt mir ein, dass  ich die gar nicht gegessen habe. Aber wo ist das Schälchen dazu? Ah, gefunden! Das steht ordentlich auf der Ablage. Auf Nachfrage bei meinem Mann kam dann raus, dass er die Beeren nicht gegessen hat. Da er das Schälchen aber auf meinem Bett gefunden hat, war klar wie es dorthin gekommen ist. Da hab ich ja selbst Schuld! Schließlich habe ich Jay Jay gesagt, dass ihre Babys Vitamine brauchen! Und das hat sie dann auch gleich in die Tat umgesetzt. Ich hoffe die anderen haben auch ein paar abbekommen. 

Montag, 2. Juli 2018

Jay Jay ist trächtig!

Jay Jay ist trächtig!

Heute Mittag war es endlich so weit, wir hatten unseren Termin zum Ultraschall! Als ich losgefahren bin war ich so aufgeregt, das kann man sich gar nicht vorstellen.  lol Dabei war ich mir so sicher, das die Jay Jay tragend ist, heute morgen litt sie nämlich ein wenig unter Morgenübelkeit, außerdem ist sie schon etwas breiter an den hinteren Rippenbögen.

Wir waren 15 Minuten zu früh da und ich habe mich erst mal an der Rezeption angemeldet und Jay Jay solange im Auto gelassen. Die Tierärztin meinte dann, sie können schon reinkommen und durchgehen, sie können es doch sicherlich kaum abwarten. Die muss mich gut kennen.  lol  Als Sie Jay Jay sah, meinte sie: Da sieht man aber schon, dass sie Welpen erwartet. Sag ich doch!  ;) Kurze Zeit später hatten wir dann das Ergebnis. Jay Jay ist definitiv tragend. Mein Mädel hat es aber überhaupt nicht eingesehen so lange stillzuhalten, dass wir hätten zählen können. Sie wollte viel lieber mit der Tierärztin kuscheln und sie knutschen. Aber es werden auf jeden Fall wieder viele.

Der Ultraschall hat ergeben, dass alles in Ordnung ist. Man konnte schon erkennen, dass es kleine Hunde werden. Das war so aufregend  zu sehen wie die kleinen Welpen an der Nabelschnur hängen. Es hatte also doch sein Gutes, dass wir ein paar Tage länger warten mussten.



Danach ging es dann zum Wiegen in den Tierladen. Ich hatte zwar auch beim Tierarzt schon geschaut, aber ich nehme dafür immer dieselbe Waage. Die Ergebnisse stimmten aber überein.



Jay Jay hat 1,4 Kilo zugenommen und den Bauchumfang um 7 cm vermehrt.
01.06.2018 - Gewicht 20,5 kg - Umfang 54 cm
02.07.2018 - Gewicht 21,9 kg - Umfang 61 cm

Ich habe jetzt mal beim A-Wurf geschaut, auch da hatte sie um den 30ten Tag herum ein bisschen Probleme mit dem fressen. Beim Gewicht habe ich erst an Tag 39 begonnen zu wiegen und zu messen, da waren es 14 cm und 1,85 Kilo, kommt also hin. Tag 39 ist ja schon in 7 Tagen. Ich bin gespannt.



Nach dem Wiegen durfte Jay Jay sich dann im Tierladen etwas aussuchen - war ja schließlich bald ihre Mittagszeit - da nagte der Hunger sicherlich schon. Die Maus hat sich für eine gepuffte Schweinenase entschieden und sie gleich an Ort und Stelle verputzt. Da ich noch am Quatschen war, durfte sie sich gleich noch etwas aussuchen. Dieses Mal fiel die Wahl auf ein Stück Ochsenziemer. Zuvor schaute sie aber in verschiedene Körbe. Ich liebe es, wenn die Hunde so sorgfältig schauen und sich dann für etwas entscheiden.
Auf dem Rückweg sind wir dann noch am See vorbei gefahren. Schwangerschaftsgymnastik ist schließlich wichtig! Dummerweise hatte ich die Dummys zuhause liegen gelassen, aber wenigstens einen Ball im Auto gefunden. Der tat es dann auch.




Sonntag, 17. Juni 2018

Bilder


Eine Reihe Hunde.  :love3:



















Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeebe diesen kleinen Mann.  :love2:
Und das nicht nur, weil er so wunderhübsch ist. Er hat auch einfach ein phantastisches Wesen.



Tag 17

Tag 17 - Jay Jay ist klasse drauf.
















Da die Maus arbeiten will, nutzen wir die Zeit um am "Out" zu üben, nachdem ich sie voran geschickt und gestoppt habe. Und das findet sich richtig toll.

Freitag, 15. Juni 2018

Training für Mozart

Mozart ist echt ein Knaller. Da habe ich gestern ein kleines Training mit ihm gemacht. Also eigentlich war ich noch auf dem Weg zu dem kleinen Training im Wald, da geh ich an unserer Weide vorbei und denke so: Ach werf doch mal ein Dummy über den Zaun und guck, wie lange der Bub braucht um es zu holen. Wird er sofort die 20 Meter nach rechts durch das Tor laufen? Oder wird er erst zum Zaun laufen, blöd gucken, überlegen und dann zum Tor laufen ...

Ich setzte den Bub also ab. Werfe das Dummy. Sag Apport und Mozart startet durch und fliegt über den 1.20 hohen Zaun!  :umfall: Mir ist fast das Herz stehen geblieben und ich bin natürlich sofort zum Zaun gelaufen um den Bub abzufangen und dazu zu animieren durch das Tor zu laufen. Test bestanden würde ich sagen. Aber ich hatte damit absolut nicht gerechnet.

Heute morgen haben wir dann ein kleines Training mit Schwester Geenie gemacht. Auf dem Stundenplan standen Markierungen in Sonne/Schatten incl. hohem/niedrigen Bewuchs. Gar nicht so einfach für die beiden und sicherlich nicht das letzte Mal das wir das geübt haben. Die beiden haben sich ganz schön verschätzt wo das Dummy gelandet ist.

Heute Abend gab es dann noch Obedience-Training. Und das war richtig klasse! Wir haben heute große Fortschritte gemacht. Mozart hat heute das erste Mal nicht versucht die Pylone mitzubringen beim "Schicken um eine Pylone".  freufreu Ich kann es noch gar nicht fassen.  ;) Mit dem Trainer haben wir dann am Fußlaufen gearbeitet. Mozart prellt vor und stellt sich dabei schräg, so dass er mich richtig bedrängt. Was hab ich nicht schon alles versucht! Das beste was bisher funktioniert hat (mach ich aber erst seit kurzem), Leckerchen in die Rechte Hand nehmen und diese auf dem Rücken halten. Dann so zu Mozart drehen, dass er sieht dass ich die Leckerchen hinter dem Rücken habe. mit der Linken hat ein Leckerchen nehmen und ihn füttern, dann erst geht es los. So bleibt er besser neben mir und prellt nicht so vor. Heute also wollten wir weiter daran arbeiten, dass der Bub eben nicht vorprellt. Die Linkskreise, die ich laufen sollten haben absolut nichts gebracht.  :cry:

Der Trainer stellte eine Pylone hin und ich sollte im Uhrzeigersinn mit Mozart Drumherum laufen. Rechts herum, nicht links! Dabei bekam Mozart das Fußkommando. Unser Trainer stand in der Mitte und als der Bub gut war, hat er geklickt und ich habe das Leckerchen nach außen geworfen (sollte ich). Dabei durfte ich nicht stehenbleiben sondern musste weiter um die Pylone gehen und das Fußkommando geben. Mozart hat sofort aufgeschlossen und sich wieder in die Fußposition begeben. Click und das Leckerchen flog nach außen. Fuß - Mozart schloss auf ......

Nach einigen malen Wiederholung Planänderung. Nun sollte ich das Leckerchen nach dem Click nicht nach außen, sondern nach innen in den Kreis werfen. Damit hatte Mozart erst Probleme. Ich musste ihm die ersten Male zeigen wo ich das Leckerchen hingeworfen habe. Auch hier sollte ich weiter gehen und das Fußkommando geben. Nun hatte der Bub es viel schwerer wieder in die Fußposition zu kommen. Und genau das war es worum es ging. Am Anfang ist er dann einfach rechts Fuß gelaufen.  :uah: Ich musste ihm dann helfen in die richtige Fußposition links zu kommen. Aber nach ein paar Wiederholungen hatte er es.  :love2: Das ist nun unsere Hausaufgabe bis zum nächsten Mal. Ich hoffe der Bub lernt es dadurch endlich gerade zu laufen. Wenn ein Dummy vorne gefallen ist, dann hat er damit kein Problem. Aber ohne etwas auf das er fixiert ist, bedrängt er halt.

Als nächstes haben wir dann die Box geübt. Daran verzweifle ich irgendwann.  :cry: Wir sollen ja mit einem Target arbeiten und das üben wir auch brav. Leider meint Mozart nach ein paar Wiederholungen dass er das Target bringen muss.  :umfall: Heute hatte ich dann endlich die Schnauze voll! Nachdem ich Mozart ein paar Mal anmeckern musste, weil er das Target apportieren wollte, habe ich beschlossen so wie bei meinen anderen Hunden einen Teller mit Leckerchen zu benutzen. Ich hatte gerade einen Teller gefunden, da waren wir wieder dran mit Trainer zu trainieren. Ich hab also als erstes gesagt, dass wir ab sofort nicht mehr mit dem blöden Target trainieren, sondern mit Teller. War gar kein Problem. Schon der erste Versuch war klasse. Alle weiteren bestätigten, dass meine Entscheidung genau richtig war! Ob ich nun den Teller oder das Target abbaue, ist doch völlig gleichgültig! Wir haben heute größere Fortschritte gemacht als in den ganzen Monaten seit wir mit Obedience begonnen haben.

Zum Schluss gab es noch eine Gruppenübung. Nicht die für Beginner, sondern "nur" Ablage bzw. Sitzen in der Gruppe. Mozart hat das ganz klasse gemacht und das, obwohl der Hund neben ihm immer wieder zu Frauchen gelaufen ist. Das hatte auch einen Grund, denn hinter uns liefen zwei Hunde rum .... Das hat Mozart nicht irritiert, den anderen Hund aber schon. Mein kleiner Bub blieb die ganze Zeit lang liegen und bekam zum Schluss natürlich seine Belohnung aus dem Döschen.

Tag 15 ...


Tag 15 - und die Jay Jay klaut weiter ....

Es ist echt nicht zu fassen, aber mein süßes, kleines Mädchen klaut wie ein Rabe!  :umfall: Das hat sie noch nie gemacht. Aber im Moment hat sie einfach nur Hunger. Und dabei gebe ich ihr zu den Malzeiten schon ein bisschen mehr und sie bekommt zusätzlich jetzt schon eine Portion mehr Mittags.

Nachdem sie heute Vormittag die Kräutertabletten von Aiden geklaut und verspeist hat (ich habe SOFORT unsere Tierärztin angerufen und darüber informiert. Diese meinte das wäre nicht schlimm, sie hätte die wohl gebraucht.  :umfall:) wird sie nun selber ein paar Kräuter bekommen. Ich hoffe das wir ihr helfen, dass sie nicht solch einen Hunger hat. Selbstverständlich wird sie alles bekommen was sie haben muss (möchte ;-) )

Montag, 11. Juni 2018

Tag 11

Heute ist Tag 11 und Jay Jay geht es blendend! Sie ist lustig wie eh und je und freut sich ein Loch in den Bauch wenn ich mit ihr trainiere. Ich bin mir sicher, dass sie tragend ist. Vorgestern morgen, als ich gerade mit Dottie draußen war zum Pipi machen (Jay Jay war bereits davor und musste warten bis es Frühstück gab), hat sie doch tatsächlich geklaut. Ich hatte ein Viertel eines Käsekuchens auf einen Teller gelegt und abgedeckt auf den Herd gestellt. Und als ich mit Dottie wiederkam, finde ich einen leeren Teller vor und Drumherum Krümel.

Kurz habe ich gedacht mein Mann hätte den Käsekuchen zum Frühstück gegessen, aber normalerweise kann er besser essen.  ;) Wir hatten definitiv einen Dieb im Haus! Kurze Kontrolle der Hundeschnauzen - konnten eigentlich nur Mozart oder Jay Jay sein, Dottie war mit mir draußen und Aiden kommt da nicht an. Und schon die erste Schnut hat den Dieb entlarvt. Unter dem Kinn hingen noch Käsekuchenkrümel.  ;) Es war Jay Jay. Sie hatte wohl eindeutig HUNGER!  :eat2: Sie hat trotzdem ihr Futter bekommen. Hungern soll das Mädel ja nicht.

Da der Kuchen weg war, habe ich schnell einen neuen gemacht und zum abkühlen ganz nach hinten auf den Herd gestellt. Ein kleines Stück hatte ich mir bereits genehmigt. Und dann komme ich in die Küche und denke ich seh nicht richtig! Da hat sich meine Maus doch tatsächlich noch mal an dem Kuchen bedient!  :uah: So weit sie ran reichen konnte, war der Belag abgefressen. Nun sollte sie satt sein.

Seit gestern gibt es nun eine dritte Malzeit für sie. Sie kann es vertragen, ist ja sowieso nicht dick. Und ich habe das Gefühl das gefällt ihr richtig gut. Sie scheint wirklich großen Hunger gehabt zu haben.